Wer anderen eine Grube gräbt...

Rechtsanwältin Hierstetter verteidigte im vergangenen Jahr einen jungen Studenten aus Tunesien, der zu Unrecht einer Serie sexueller Übergriffe auf Frauen bezichtigt wurde. Die Anschuldigungen fußten einzig und allein auf der Aussage eines vermeintlichen Opfers. Der Mandant verbrachte zwei Monate unschuldig in Untersuchungshaft. Nachdem die Verteidigung die Lügengeschichte der Zeugin aufdecken konnte und der Mandant freigesprochen wurde, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die ehemalige Zeugin eingeleitet. Diese wurde heute bei dem Schöffengericht Karlsruhe wegen schwerer Freiheitsberaubung in Tateinheit mit falscher Verdächtigung zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr und 8 Monaten zur Bewährung verurteilt. Rechtsanwältin Hierstetter vertrat den Mandanten hier als Nebenklägervertreter. Ein Interview von Rechtsanwältin Carolin Hierstetter finden Sie unter https://swrmediathek.de/player.htm?show=17a2db90-26e7-11e8-8c1f-005056a12b4c

(BNN vom 14.03.2018)

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Google+ Basic Square

BergDemandtHierstetter Rechtsanwälte|Strafverteidiger

(in Bürogemeinschaft)

Renzstraße 3

68161 Mannheim

Zweigstelle:

Daimlerstraße 3

64646 Heppenheim

Fon 0049 621-43 85 70 71 (Büro Mannheim)

Fon 0049 6252-79 54 177 (Büro Heppenheim)

Fax 0049 621-43 85 70 72

E-Mail kanzlei@recht-bergig.de

© 2020 BergDemandtHierstetter|Rechtsanwälte (in Bürogemeinschaft) | Impressum | Datenschutz

 

  • White Facebook Icon
  • Instagram BDH