Geburtstagsgeschenk an Mandantin: BGH hebt Urteil auf und stellt Verfahren ein

Auf die Revision der Angeklagten, welche von den Rechtsanwälten der Bürogemeinschaft Berg Demandt Hierstetter verteidigt wurde, hob der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 10.08.2017, Az. 1 StR 218/17, das Urteil des Landgerichts Mannheim vom 14.12.2016 auf. Die ursprünglich zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 6 Monate verurteilte Mandantin erhielt an ihrem 60. Geburtstag den Beschluss, wonach das Verfahren gegen sie aufgrund Verjährung eingestellt wurde. Der glücklichen Mandantin bleibt dank der erfolgreichen Revision von Berg Demandt Hierstetter eine Gefängnisstrafe erspart.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Sie ist ein Evergreen in der Rechtsprechung und seit inzwischen 15 Jahren der Anlass zahlreicher Entscheidungen des Europäischen Gerichtshof (EuGH), z...

EU-Fahrerlaubnis: Bundesverwaltungsgericht fragt beim Europäischen Gerichtshof an

21.10.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv